Vorsorge
  • Glaukomvorsorge

    Glaukomvorsorge

    Früherkennung des Grünen Stars (Glaukom)

    Der Grüne Star (Glaukom) führt unerkannt und unbehandelt zur schleichenden Sehverschlechterung - bis zur Erblindung.


    Erste Schäden unbemerkt

    Es kommt zu einem langsam fortschreitenden Verfall des Gesichtsfeldes durch Sehvernervenschwund - oft, aber nicht regelmässig, verbunden mit einer krankhaften Erhöhung des Augeninnendrucks.


    Von den mehr als 51 Millionenen Einwohnern Deutschlands, die älter als 30 Jahre sind, leiden rund 800.000 an einem Grünen Star und etwa 3 Millionen an einer Vorstufe dieser gefürchteten Erkrankung. Die Erkrankungshäufigkeit steigt mit zunehmendem Alter immer stärker an.


    Weitere Informationen über den Grünen Star (Glaukom)


    Einfache Vorsorge

    Bei den erforderlichen Massnahmen handelt es sich um eine gezielte Untersuchung des Sehnerven. Alle Untersuchungen sind schmerzfrei und nicht zeitaufwändig.


    Wir bieten Ihnen verschiedene Vorsorgeuntersuchungen an



    Basis

    Basis Glaukomvorsorge



    Glaukomvorsorge


    Augeninnendruckmessung
    Brillenkontrolle
    Überprüfung des Stereosehens
    Untersuchung der vorderen Augenabschnitte
    Untersuchung des zentralen Augenhintergrundes



    Erweitert

    Erweiterte Glaukomvorsorge


    Glaukomvorsorge

    Glaukomvorsorge


    Augeninnendruckmessung
    Brillenkontrolle
    Überprüfung des Stereosehens
    Untersuchung der vorderen Augenabschnitte
    Untersuchung des zentralen Augenhintergrundes


    plus Hornhautdickenmessung (Pachymetrie)



    Komplett

    Komplette Glaukomvorsorge

    Glaukomvorsorge

    Glaukomvorsorge

    Glaukomvorsorge


    Augeninnendruckmessung
    Brillenkontrolle
    Überprüfung des Stereosehens
    Untersuchung der vorderen Augenabschnitte
    Untersuchung des zentralen Augenhintergrundes


    plus Gesichtsfelduntersuchung

    plus Scanning-Laser Tomographie des Sehnerven



  • Früherkennung von Netzhauterkrankungen

    Netzhautvorsorge

    Früherkennung von Netzhauterkrankungen

    Schon lange vor der eigentlichen Netzhautablösung treten bei einem Teil der Betroffenen Veränderungen in der äusseren Netzhaut auf. Besonders gefährdet sind Kurzsichtige, Diabetiker und Personen mit bekannten Erkrankungen der Netzhaut.


    Die Netzhaut ist nicht schmerzempfindlich. Eventuelle Schäden werden aus diesem Grund häufige erst gar nicht bemerkt. Deshalb ist eine Früherkennung besonders wichtig. Veränderungen an der Netzhaut können auch auf Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und die Gefährdung für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt hinweisen.


    Das Wahrnehmen von Schatten, nebel- oder rußartigen Gebilden und stark vermehrte Schlieren können Symptome für Schäden sein!


    Einfache Vorsorge

    Bei den erforderlichen Massnahmen handelt es sich um eine gezielte Untersuchung des Augenhintergrundes. Alle Untersuchungen sind schmerzfrei und nicht zeitaufwändig.


    Wir bieten Ihnen verschiedene Vorsorgeuntersuchungen an



    Basis

    Basis Netzhautvorsorge



    Netzhautvorsorge


    Untersuchung des Augenhintergrundes


    (nach vorheriger Pupillenerweiterung durch Augentropfen)



    Komplett

    Komplette Netzhautvorsorge


    Netzhautvorsorge

    Netzhautvorsorge


    Untersuchung des Augenhintergrundes


    (nach vorheriger Pupillenerweiterung durch Augentropfen)


    plus

    Augeninnendruckmessung
    Brillenkontrolle
    Überprüfung des Stereosehens
    Untersuchung der vorderen Augenabschnitte
    Untersuchung des zentralen Augenhintergrundes


    plus Scanning-Laser Tomographie der Makula (Netzhautmitte) oder Scanning-Laser Tomographie des Sehnerven





  • Verkehrsteilnehmer Vorsorge


© 2010 isa-webdesign.de
Für die korrekte Funktion dieser Seite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein. OK | Javascript |